Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


kalender:2014-05:termin-2014-05-02
Erste SeiteVorherige SeiteZurück zur ÜbersichtNächste SeiteLetzte Seite

Klingenthal

von BIRGIT

02.05.2014 w_iconcr1 9°C
Unser Skirollercamp vom 01.05.2014-04.05.2014 in Klingenthal-Mühlleithen.

Tag 2


Nach dem hervorragenden und ausgiebigen Frühstück haben wir beide erstmal eine „Werkstattstunde“ eingelegt. Das platte Omnirad wollte gewechselt werden und die Bremsen am kurzen X-Plorer sollten weichen, da jetzt auch an meinen Schuhen Bremsen montiert sind. Das Ganze konnten wir draußen erledigen und pünktlich mit dem Einräumen der Ausrüstung ins Auto … fing es an zu regnen.
Okay, dann ab aufs Zimmer und noch ein bisschen arbeiten. Mittags waren wir dann noch per Auto in Klingenthal und haben uns die Vogtlandarena mit der Großschanze angeschaut.

Aber jetzt war es endlich 14:00 Uhr und der erste Tag des eigentlichen Skirollercamps begann. Er stand unter dem Motto „Cross Skate“. Insgesamt 11 Teilnehmer am Skirollercamp kamen zusammen und bei einem entspanntem Käffchen mit Apfelstrudel haben wir uns miteinander bekannt gemacht. Tim Tröschel von nordicx.com, der Leiter des Camps, war unser Kursleiter für diesen Nachmittag und wies uns in die Cross Skates ein.

Wir standen draußen und es war inzwischen wirklich kalt und windig geworden. Alle froren. Also kam Tim auf die Idee eine Lauf- Erwärmung mit uns durchzuführen. Dabei wollten wir doch auf die Skates, um uns aufzuwärmen und nicht laufen. Aber wie immer haben wir das Ganze auch für ein bisschen Spaß benutzt.

Dann folgten einzelne Übungen auf den Cross-Skates und Andrea und ich fanden es richtig spannend zu sehen, wie ein anderer Trainer mit diesem Thema umgeht, welche Prioritäten er setzt und welche Formulierungen, Eselbrücken und Bilder er benutzt. Andrea hatte noch ein Herz für einen Teilnehmer mit Schuhgrösse 50, der einfach auf keinen Skate passen wollte und gab ihm ihre wiedererstarkten Omnis, während sie mit PS Skeleton fuhr.

Ein kleiner Waldweg war unsere Übungsstrecke, der allerdings mit der Zeit immer mehr aufweichte. Nach etwa 2 Stunden kamen alle Teilnehmer gut mit Skates und Stöcken zurecht. Andrea und ich fuhren mit den 200-ern noch ein Stück weiter. Es gibt hier wirklich so schöne Waldwege zum Rollen, traumhaft - doch entweder berghoch oder bergab :-). Nach kurzer Fachsimpelei mit Tim, während der er die Cross Skates der Teilnehmer säuberte (ja, auch unsere waren dabei, es ist ein echter Luxusurlaub) waren wir so durchgefroren, dass die bereits aufgeheizte Sauna uns sehr willkommen war.

Danach ein hervorragendes 3-Gänge Abendmenü, gezaubert von der Pensionschefin Kathrin, und anschließend noch Anprobe der Langlaufschuhe sowie ein bisschen Theorie über Material, Stöcke und Kugellager.

Morgen gehts auf die Skirollerstrecke und auf die Skiroller. Wir sind super gespannt.

Bilder anklicken zum Vergrößern

Nichts gefunden.
kalender/2014-05/termin-2014-05-02.txt · Zuletzt geändert: 02.05.2014 21:18 von anki

Seiten-Werkzeuge