Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


cross-skating:skiken

Was ist Nordic Cross Skating bzw. Skiken?

Langlaufen ohne Schnee…
…nicht nur mit Rollski, sondern vor allem mit Cross-Skates möglich, da weitgehend von Wetter und Untergrund unabhängig!

Bericht über Cross-Skating bei uns im Nordtour-Magazin:
Link zu youtube, Fotos von Sven


Die ersten „richtigen“ Cross Skates mit einem funktionierenden Bremssystem sind die Skikes gewesen. Daher hört man häufig den Begriff „Skiken“, auch wenn es inzwischen weitere Hersteller von Cross Skates gibt.

Die Sportart Nordic Cross Skating (Cross Skating oder NCS) gehört zum Nordic-Fitness-Bereich.
Dieser Bereich umfasst alle Ausdauersportarten, bei denen Stöcke dazu genommen werden, wie zum Beispiel auch Nordic Walking oder Nordic Blading (Inlinern mit Stöcken).

Positive Effekte:
Durch den Einsatz der Stöcke wird auch die Muskulatur des Oberkörpers eingesetzt. Auf diese Weise werden bis zu 90% der Gesamtmuskulatur beansprucht. Dabei wird die Belastung verteilt und es kommt zu einem ausgeglichenen Gesamtkörpereinsatz.
Allen Nordic Sportarten ist gemeinsam, dass sie gelenkschonend sind und sowohl das Herz-Kreislauf-System als auch den gesamten Bewegungsapparat stärken. Die Belastung kann variiert werden, ohne dass der Gesundheitsaspekt dabei verloren geht. Die Koordination der Bewegung beider Arme und beider Beine fördert die Konzentration und vermittelt oft eine völlig neue Körpererfahrung.

Dadurch sind diese Sportarten für unterschiedliche Zielgruppen verschiedenen Alters geeignet, vom Einsteiger bis zum leistungsorientierten Sportler.

Vorteile

ROT Nordic Cross Skating vereint die positiven Effekte des Langlaufs mit der Unabhängigkeit von der Jahreszeit!

  • positive Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System
  • Verbesserung der Ausdauerleistung
  • Aktivierung der Muskulatur des ganzen Körpers
  • spürbar erleichterte Gewichtsreduktion bei regelmäßiger Betätigung
  • frische Luft
  • möglich bei fast jedem Wetter
  • auf jedem festen Untergrund fahrbar (zB Asphalt, Waldwege..)
  • es macht einfach Spaß!


Zielgruppen

GRUEN Für alle Bewegungshungrige!

Für Kinder und Erwachsene, zur Bewegung, als Ausgleich, als Reha oder als Training …
Voraussetzung ist lediglich ein normales Maß an Gleichgewichtsgefühl, wie man es auch zum Radfahren braucht.

  • Trainingsergänzung für alle Athleten, die Ausdauersportarten betreiben
  • Radfahrer, Läufer, Inliner, die auch den Oberkörper trainieren wollen oder einfach einen anderen Trainingsreiz setzen möchten
  • Nordic Walker, die das Skaten mal probieren wollen
  • Inline Skater, die nach Alternativen suchen
  • Nordische Skiläufer und Biathleten, die auch im Sommer trainieren wollen
  • Leute, die Gewicht reduzieren und dabei die Muskulatur des ganzen Körpers ausbilden wollen
  • Sportler, die nach neuen Gruppenaktivitäten suchen



Wie einfach ist Nordic Cross Skating?

BLAU Der Anfang auf Cross Skates ist meist nicht ganz einfach.

Auch für Leute, die Inliner, Langlauf oder Schlittschuhlaufen kennen, ist es eine Umstellung. Cross Skating ähnelt dabei in der Bewegung eher dem Langlauf als dem Inline-Skaten.

Die Skikes und andere Cross-Skates fühlen sich zuerst klobiger an, als man sich das vorgestellt hat. Und oft wird von Inline-Skatern zu Anfang der Halt vermisst, den fest installierte Inlinerschuhe geben.

Man muss sich Zeit zum Kennen lernen und Üben nehmen, sonst kann es durch falsche Belastung zu Muskel- und Gelenkschmerzen kommen, die dann wiederum zu Frustration über das Sportgerät führen.

Außerdem ist es ganz wichtig, dass die Cross Skates richtig eingestellt sind. Der Luftdruck in den Reifen und der Sitz von Fersen- und Wadenbefestigungen muss stimmen, die Stellung der Räder und Bremsen muss angepasst sein.

Im Cross-Skating-Forum gibt es dazu einen netten Beitrag über die ersten Tage eines Skike-Einsteigers - lesenswert!

Nutzen Sie deshalb einen Einsteigerkurs bei einem ausgebildeten Cross-Skating-Trainer, um von Anfang an den Spaß am Rollen und der ausgewogenen Ganzkörperbelastung kennenzulernen!!!

Nutzen Sie außerdem die Möglichkeit, beim NCS-Treff andere Cross Skater kennen zu lernen und Erfahrungen auszutauschen! Sie sind herzlich willkommen bei den „Probstei-Crossies“!

Ausrüstung

S-W Das braucht man:

Cross Skates und Stöcke

  • Bei einem Einsteiger- oder Aufbaukurs werden Cross Skates/Stöcke gestellt.
  • Nach der Teilnahme an einem Kurs können Cross Skates/Stöcke für die Dauer des NCS-Treffs gegen eine Gebühr ausgeliehen werden (5 Euro).
  • Das Leihen von Cross Skates/Stöcke über einen längeren Zeitraum ist möglich, allerdings nur nach persönlicher Absprache.


Helm

  • UNVERZICHTBAR


Protektoren (Knie- und Ellbogenschützer)

  • Um ein persönlich sicheres Gefühl zu haben
  • Um Verletzungen beim Stürzen vorzubeugen


Handschuhe

  • Für besseren Halt am Stockgriff
  • Um Verletzungen beim Stürzen vorzubeugen


Schuhe

  • Am besten sind feste Sport- oder leichte Wanderschuhe mit möglichst flacher Sohle.
  • Joggingschuhe sind nicht zu empfehlen!


Bekleidung

  • Am besten ist atmungsaktive, bequeme Kleidung. Ansonsten sollte die Kleidung möglichst locker sitzen.
  • Zur Vermeidung von Druckstellen durch die Wadenschale wird eine lange Hose oder Strümpfe empfohlen.


Etwas zu trinken

  • Zum Ausgleich des Flüssigkeitsbedarfs, der beim Cross Skating sehr hoch ist!


Presse

UND DANN?

cross-skating/skiken.txt · Zuletzt geändert: 05.10.2014 21:37 von anki

Seiten-Werkzeuge