Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


cross-skating-wiki:cross-skates:rollerblade_coyote

Erste SeiteVorherige SeiteZurück zur ÜbersichtNächste SeiteLetzte Seite

Rollerblade Coyote Skates

Zu der Zeit, als Otto Eder sich an die Entwicklung der Vorläufer des Skikes machte, gab es 3 Jahre lang einen cross-tauglichen Inliner der Firma Rollerblade. Von 1998-2000 bekam man diese Rollerblade Coyote Skates, die mit 3 Lufträdern (Durchmesser 150mm) ausgestattet waren. Serienmäßig waren sie mit einer ABT-Xtreme-Bremse versehen1).

Bei youtube gibt es das Promo-Video aus dem Jahr 1997 2).

Der Absatz war wohl nicht so überwältigend. Vermutlich hatten die Käufer unterschätzt, dass es deutlich anstrengender ist, auf Luftreifen zu rollen als auf PU-Rädern. Durch die Räder erhöhte sich das Gewicht auf ca. 3 kg pro Skate, das wollte erstmal bewegt werden. An eine Unterstützung durch Stöcke dachte damals keiner.

Die Rollerblade Coyote Skates sind in einer sehr guten Qualität hergestellt worden, und so rollen sie noch heute! Vor allem für das Kiten auf festem Boden sind sie hervorragend geeignet und die Robustheit dieser Geräte wird vor allem von diesen Sportlern nach wie vor hoch geschätzt 3). Gute Inline-Skater befahren damit Naturboden oder Dirtparks 4).

Aber das ist noch nicht alles!

In diesem Video von KnightSkater kann man weitere Einsatzgebiete und die dafür möglichen Techniken anschaulich dokumentiert sehen.

Rollerblade COYOTE
Cross Skates:
Tuning, Techniken und Specials

Nordic Cross Skating

Für Nordic-Cross-Skater lässt sich die Bandbreite von Möglichkeiten weiter vergrößern, ihre Sportart mit viel Spaß auszuüben, wenn sie diesen 3-achsigen Cross-Inliner zusätzlich zu ihren 2-achsigen Cross-Skates fahren. Denn dort, wo die Skates, bei denen man zwischen den Rädern steht, ihre Grenzen haben, fängt der Coyote erst an, seine Vorteile auszuspielen.

Natürlicher Wiesenboden

… ist mit Cross-Skates (CS 150) nur unter großen Mühen zu befahren, wenn überhaupt. An den Grashügeln bleibt man hängen, dazwischen bleibt man stecken.
Nicht so mit den Rollerblade Coyote Skates.

Das Adobe Flash Plugin wird benötigt, um diesen Inhalt anzuzeigen.

Steinige Cross-Wege

… können mit den Rollerblade Coyote Skates mit weit weniger Anspruch an Koordination und Konzentration gefahren werden als mit Cross-Skates (CS 150), bei denen man dagegen bei diesem Untergrund sehr genau schauen muss, wo der Skate aufgesetzt werden kann, ohne steckenzubleiben.

Das Adobe Flash Plugin wird benötigt, um diesen Inhalt anzuzeigen.

Klassische Technik

Mit den Rollerblade Coyote Skates lässt sich aufgrund ihres kurzen Radstandes sogar in klassischer (Diagonal-) Technik rollen.

Voraussetzung ist der Einbau von Rücklaufsperren.

Im Video Rollerblade COYOTE Cross Skates: Tuning, Techniken und Specials von KnightSkater kann man diese Techniken ab 2:05min dokumentiert sehen.

Eine Benennung der verschiedenen Varianten findet sich im Thema Klassisches-Cross-Inlinern im CSF

Downhill

Auch Wiesenhänge können damit z.B. im Carving-Stil abgefahren werden – und wenn Rücklaufsperren montiert sind, ergänzt der dem Skitouren-Gehen ähnliche Aufstieg den Slalom-Downhill zu einem effektiven Training. Der Talus-Reifen bietet durch seine gezackten Mantelkanten einen sehr guten Seitenhalt beim Kurvenfahren.

Im Video Rollerblade COYOTE Cross Skates: Tuning, Techniken und Specials von KnightSkater kann man diese Techniken ab 4:00min dokumentiert sehen.

Vorteil: 3-Achsen

Durch die Anordnung der 3 Räder unterhalb des Schuhs werden Unebenheiten problemlos überfahren.

Bilder anklicken zum Vergößern

Durchfahren eines Loches

Nichts gefunden.

Straßenkante

Nichts gefunden.

große Steine

Nichts gefunden.

Wurzeln

Nichts gefunden.

Erhöhung in Wegmitte

Nichts gefunden.

Vorteil: Wendigkeit

Auch beim Nordic-Cross-Skating lassen sich inliner-typische Techniken zusätzlich zum üblichen Repertoire einsetzen, wenn der Untergrund es erfordert.

Bilder anklicken zum Vergößern

Bleibt man in der letzten Phase des seitlichesn Abdrucks mit dem Vorderrad an einem Hindernis hängen, so lässt sich der Cross-Inliner wegen seiner geringen Länge gut über das Hindernis heben.
Die Technik ist ein kurzzeitiges Lockerlassen und Anfersen des Abdruck-Beines.

Nichts gefunden.

Gerät man bei wechselndem Untergrund mit einem Skate in ein Teilstück mit weichem, nachgebendem Material, so drückt man die Ferse kräftig nach außen, als ob man einen Schneepflug machen möchte. Dadurch kommt man wieder in die Spur und rutscht nicht nach außen weg.

Weiterlesen

cross-skating-wiki/cross-skates/rollerblade_coyote.txt · Zuletzt geändert: 29.06.2017 09:20 von anki

Seiten-Werkzeuge